Einblicke ins Studium

Wir haben bei unseren Studierenden nachgefragt: Erfahrungsberichte aus den Studienbereichen zeigen aus erster Hand, was es bedeutet, bei uns an der DHBW Lörrach zu studieren. Die Studierenden teilen Eindrücke aus ihren Praxisphasen beim Dualen Partner, die Besonderheiten ihrer Studienrichtung sowie ganz persönliche Erlebnisse. Viel Vergnügen bei dieser Entdeckungsreise!

Wichtige Praxiserfahrung

Maschinenbau

Vanessa Zipfel

Wichtige Praxiserfahrung

Ich bin Vanessa und ich studiere im 6. Semester Maschinenbau an der DHBW Lörrach. Mein dualer Partner ist die Kaltenbach GmbH und Co. KG in Lörrach, die im Maschinen- und Anlagenbau weltweit tätig ist.

Ich habe mein allgemeines Abitur 2018 abgeschlossen und mich direkt anschließend für das duale Studium Maschinenbau in Lörrach beworben. Grund hierfür war einerseits meine Begeisterung für Technik, die ich mit der Restauration meines VW Golf 1 Cabrio seit meinem 17. Lebensjahr auslebe, als auch mein Interesse an Naturwissenschaften in der Schule.

Zuletzt lockte mich außerdem der Fakt neben dem Studium mein eigenes Geld zu verdienen und die Nähe der DHBW Lörrach zu meinem Wohnort.

Ich bin der Meinung, dass sich für den Start in das Berufsleben als Maschinenbauingenieur, nichts besser eignet als das Duale Programm der DHBW Lörrach. Denn neben sämtlichen nötigen theoretischen Inhalten erhältst du wichtige Praxiserfahrung, die vor allem in technischen Berufen zu Beginn Goldwert ist.

Falls du noch etwas wissen musst, scheue dich nicht, mich mit Fragen zu löchern!

Mehr erfahren?
Ich beantworte Fragen gerne per E-Mail

eingestellt am 06. April 2021

Wegweiser für die berufliche Laufbahn

Wirtschaftsinformatik

Stefan Schäuble

Wegweiser für die berufliche Laufbahn

Das Studium in Wirtschaftsinformatik an der DHBW Lörrach hat meine beiden größten Interessen – Informatik und BWL – verbunden und war wegweisend für meine berufliche Laufbahn als Unternehmensberater im Bereich IT-Strategie. Ein besonderer Schwerpunkt des Studiums lag auf den Zusammenhängen zwischen IT-Systemen und Geschäftsprozessen, vor allem aber wie man die Prozesse durch IT optimieren kann. Dieses Wissen ist grundlegend für meinen Beruf und hilft mir, Unternehmen zu beraten, damit sie durch Cloud-Computing und andere neuen Technologien effizienter und wettbewerbsfähiger werden.

eingestellt am 18. Januar 2021

Vielfältige Möglichkeiten des Engagements

BWL – International Business (englischsprachig)

David Philipp

Vielfältige Möglichkeiten des Engagements

Das Großartige an dem dualen Studium sind die vielen Möglichkeiten, sich über dem Studiengang hinaus engagieren zu können. Ob bei dem Studierendenparlament, der UNICEF-Hochschulgruppe, dem örtlichen Senat oder vielen anderen Hochschulorganen. Dies bietet die einzigartige Chance, bereits innerhalb des Studiums Erfahrungen in den unterschiedlichsten Bereichen zu sammeln, und sich persönlich weiterentwickeln zu können.

eingestellt am 15. Dezember 2020

VIDEO: Warum Tourismus?

BWL – Tourismus, Hotellerie und Gastronomie

Mariella Noelle Sehrer

VIDEO: Warum Tourismus?

Mariella Noelle Sehrer studiert BWL-Tourismus an der DHBW Lörrach und spricht im Video über ihre Gründe Tourismus dual zu studieren.

 

eingestellt am 19. Mai 2020

VIDEO: Tourismus dual studieren

BWL – Tourismus, Hotellerie und Gastronomie

Johannes Germann

VIDEO: Tourismus dual studieren

Johannes Germann studiert BWL-Tourismus an der DHBW Lörrach.Während der Praxisphasen arbeitet sie bei ihrem Ausbildungspartner, dem Steigenberger Hotel in Lörrach.

 

eingestellt am 27. September 2019

VIDEO: Neues Studienangebot Digital Business Management

BWL - Digital Business Management

Lena Jäger

VIDEO: Neues Studienangebot Digital Business Management

Ein modernes Studium mit coolen und relevanten Inhalten. Lena ist begeistert von ihrem Studium BWL-Digital Business Management an der DHBW Lörrach und erzählt im Video von ihren Erfahrungen in den ersten Semestern.

eingestellt am 06. April 2021

VIDEO: Erfahrungen im Dualen Studium

BWL – Tourismus, Hotellerie und Gastronomie

Nora Hillinger

VIDEO: Erfahrungen im Dualen Studium

Nora Hillinger studiert BWL-Tourismus an der DHBW Lörrach.Während der Praxisphasen arbeitet sie bei ihrem Ausbildungspartner, dem Steigenberger Hotel in Lörrach.

 

eingestellt am 03. September 2019

VIDEO: Das Besondere am Studiengang

BWL – Gesundheitsmanagement

Jan-Marten Hartmann-Kretschmer

VIDEO: Das Besondere am Studiengang

Jan-Marten Hartmann-Kretschmer studiert BWL-Gesundheitsmanagement an der DHBW Lörrach. Er erzählt in einem kurzen Interview warum er den Studiengang gewählt hat und was das Besondere daran ist.

 

eingestellt am 17. September 2019

VIDEO: BWL und Gesundheit

BWL – Gesundheitsmanagement

Annika Ginter

VIDEO: BWL und Gesundheit

Annika Ginter ist Absolventin der BWL-Gesundheitsmanagement an der DHBW Lörrach. Sie erzählt warum das Studium genau das richtige für sie war und was nach dem Studium alles passiert ist.

 

eingestellt am 17. Oktober 2019

VIDEO Q&A zum Studiengang

Mechatronik Trinational

Domi und David

VIDEO Q&A zum Studiengang

Domi und David studieren Mechatronik Trinational hier an der DHBWLörrach. Im Video antworten die beiden auf häufig gestellt Fragen und erzählen aus Ihrem Studienalltag.

Ein Projekt gefördert durch die DFH - Deutsch Französische Hochschule: http://www.dfh-ufa.org

eingestellt am 18. Januar 2021

Verzahnung von Theorie und Praxis

Wirtschaftsinformatik

Sebastian Kummle

Verzahnung von Theorie und Praxis

Der große Vorteil beim Studium an der DHBW ist aus meiner Sicht, dass Praxis und Theorie verzahnt sind. Das bedeutet, es wird eine solide Grundlage für die berufliche und akademische Zukunft gelegt. Je nach Ziel des Absolventen kann also ein Master angehängt oder die berufliche Karriere nahtlos fortgesetzt werden.

eingestellt am 18. Januar 2021

Verschiedene Bereiche des deutschen Gesundheitsmarktes

BWL – Gesundheitsmanagement

Magdalena Maria Oberhauser

Verschiedene Bereiche des deutschen Gesundheitsmarktes

Das Spannende an meinem dualen Studium BWL-Gesundheitsmanagement ist der Austausch mit meinen Kommilitonen, welche aus den verschiedensten Bereichen des deutschen Gesundheitsmarktes kommen. Ob aus der Pharma-Industrie, von Krankenkassen, einem Krankenhaus oder einer Pflegeeinrichtung, jeder vertritt seine Standpunkte und lernt von der Anschauung der anderen. So lernt man auch über die Grenzen des eignen Unternehmens hinaus (und kann sich und das Unternehmen mit der gewonnenen Weitsicht bereichern)

eingestellt am 18. Januar 2021

Toller Einstieg in den Beruf

Mechatronik Trinational

Samuel Schluchter

Toller Einstieg in den Beruf

Wenn ich auf meine Studienzeit zurückblicke, ist für mich eines klar: Ich bin froh, den Studiengang Mechatronik Trinational gewählt zu haben. Diese Ausbildung hat mir viele Möglichkeiten eröffnet und einen tollen Einstieg ins Berufsleben als Ingenieur ermöglicht.

eingestellt am 18. Januar 2021

Synergie von Technik und Management

Mechatronik Trinational

Sarène Ziffel

Synergie von Technik und Management

Technik, Abenteuer und Automobil – Mechatronik Trinational hat mir ermöglicht, diese drei Elementen zu vereinen. Es gab mir die Gelegenheit, nicht nur in 3 Ländern zu studieren, sondern auch Praxiserfahrungen in der Automobilbranche in Deutschland, Großbritannien und Kroatien zu sammeln. Vor diesem Hintergrund arbeitete ich anschließend bei Bentley Motors Ltd. (UK) als Ingenieurin in der Abteilung Produktkostenoptimierung. Dort blieb ich 6 Monate lang, bevor ich mit einem Master in Leadership meine Ausbildung erweiterte. Meine Masterarbeit über die Auswirkung der Digitalisierung auf das Führungsverhalten von Managern habe ich in Zusammenarbeit mit dem Englischen Premium Automobilhersteller geschrieben. Die Synergie von Technik und Management wende ich heute bei Lotus Cars Ltd. (UK) in der Entwicklung eines Produktentwicklungsprozesses tagtäglich an.

eingestellt am 18. Januar 2021

Studienangebot am Puls der Zeit

Wirtschaftsinformatik

Marcel Masuhr

Studienangebot am Puls der Zeit

Die neuen Studienangebote Data Science und Digital Business Management der DHBW Lörrach bestätigen rückblickend wieder meine Erfahrungen als Student an der DHBW: Die DHBW-Studenten werden hervorragend für die Zukunft gerüstet und das Studienangebot ist am Puls der Zeit. Großartig!

eingestellt am 18. Januar 2021

Schlüsselqualifikationen im Studium

BWL – Personalmanagement

Michelle Sogelio

Schlüsselqualifikationen im Studium

Die Abläufe und Prozesse innerhalb der HR-Abteilung sind vielseitig, wodurch sie im ersten Augenblick sehr verwirrend und unverständlich sind. Doch dank der Module in den Theoriephasen erhält man nach und nach einen Überblick. Neben den Kernmodulen werden auch Schlüsselqualifikationen vermittelt. Dazu zählen die Präsentations- und Kommunikationskompetenz. Diese sind sowohl für Präsentationen an der DHBW als auch für den Alltag im HR, zum Beispiel im Recruiting von Auszubildenden, sehr nützlich.

eingestellt am 18. Januar 2021

Raus aus der Komfortzone

International Business Management Trinational

Pauline Eberts

Raus aus der Komfortzone

Mit dem Studium zu mir selbst - während meines Auslandssemesters durfte ich feststellen, dass Wandel tatsächlich außerhalb der Komfortzone beginnt. Die Zeit in Großbritannien war eine bunte Mischung aus Gefühlsachterbahnen, vielen Dingen, die ich zum allerersten Mal ausprobierte, und tiefen Freundschaften, die wahrscheinlich ein Leben lang halten werden.

eingestellt am 18. Januar 2021

Perspektiven des zweisprachigen Studiums

Mechatronik Trinational

Lennart Fahnenmüller

Perspektiven des zweisprachigen Studiums

Am Studium Mechatronik Trinational reizte mich die Perspektive eines praxisnahen zweisprachigen Studiengangs, in dem ich Einblicke in die Kultur- und Arbeitswelt in der Regio TriRhena und in Frankreich würde gewinnen können. Der bisherige Studienverlauf mit Erfahrungen wie einem Praxiseinsatz in Paris, organisierten Unternehmensbesichtigungen in der Westschweiz und einem hochschulseitig geförderten Messebesuch in Hannover bestätigt meine Erwartung, dass das trinationale Studium mich fachlich, sprachlich, professionell und kulturell mit allen drei Ländern vertraut macht.

eingestellt am 18. Januar 2021

Persönliche Entwicklung

Mechatronik Trinational

Silvan Wirth

Persönliche Entwicklung

Durch den Bachelor in Mechatronik konnte ich meine fachlichen Interessen klären und in einem nachfolgenden Master vertiefen (Anmerkung: Es waren Elektronik und Hardware-nahe Software). Das Studium war für mich sehr prägend: Es war aufregend, aber auch lehrreich und hat mich in meiner persönlichen Entwicklung vorangebracht.

eingestellt am 18. Januar 2021

Optimale Ergänzung von Theorie und Praxis

Wirtschaftsinformatik

Steven Probst

Optimale Ergänzung von Theorie und Praxis

Meine Erfahrung als dualer Wirtschaftsinformatik-Student? Neue Konzepte für den digitalen Arbeitsplatz entwickeln. Die Phasen von Theorie und Praxis ergänzen sich optimal. Erfahrungen aus verschiedenen Abteilungen, Geschäftsreisen und die Zusammenarbeit mit Partnerunternehmen geben mir bereits im Studium einen umfangreichen Einblick in das Berufsleben.

eingestellt am 18. Januar 2021

Neue Studienrichtung: Digital Business Management

BWL – Digital Business Management

Lisa Brüstlin

Neue Studienrichtung: Digital Business Management

Der neue Studiengang BWL-Digital Business Management hört sich sehr gut an! Sehr interessant vor allem. Ich muss ehrlich gestehen, hätte ich jetzt noch einmal die Wahl, und mein jetziges Wissen würde ich auch nur noch Studiengänge mit Fokus auf digitalen Inhalten wählen. Sehr sehr cool!

eingestellt am 18. Januar 2021

Neue Studienrichtung: Digital Business Management

BWL – Digital Business Management

Philipp Bischoff

Neue Studienrichtung: Digital Business Management

Mit den ersten Jahren Erfahrung nach dem Studium lässt sich mit Sicherheit sagen, Digital Business Management trifft den Bedarf unserer Zeit. Digitale Geschäftsmodelle zu verstehen und sie weiter denken zu können, ist wahrscheinlich eine der wichtigsten Fähigkeiten, welche man in seinem Skillset haben sollte. Hätte ich heute noch einmal die Wahl, währe dieser Studiengang meine Erste.

eingestellt am 18. Januar 2021

Neue Studienrichtung: Data Science

Wirtschaftsinformatik

Christian Huck

Neue Studienrichtung: Data Science

Ich wollte kurz mitteilen, dass ich mich sehr über den Studiengang Data Science an der DHBW freue – da wünscht man sich glatt, nochmal dual zu studieren. Ich habe nun mein Master-Studium im Bereich Data Science abgeschlossen und bin mit einem Forschungsprojekt mit der TU München beschäftigt.

eingestellt am 18. Januar 2021

Mix aus BWL und Informatik!

Wirtschaftsinformatik - Application Management

Steffen Stiefvater

Mix aus BWL und Informatik!

Mein Name ist Steffen und ich studiere seit Oktober 2018 Wirtschaftsinformatik an der DHBW in Lörrach. Mein Dualer Partner ist die GEMS IT GmbH in Freiburg. GEMS IT steht für General Electric Medical Systems Information Technologies GmbH.

Ich habe davor erfolgreich meine Fachhochschulreife an einem 2jährigem Berufskolleg abgeschlossen. Um Dual studieren zu können, musste ich einen Studierfähigkeitstest absolvieren. Diesen konnte ich ebenfalls erfolgreich bestehen und somit stand mir nichts mehr im Wege mich für das Studium zu bewerben.

In der Schule hat mir am meisten die Fächer BWL und Informatik Spaß gemacht, deswegen habe ich mich auch entschlossen Wirtschaftsinformatik zu studieren, weil ich bei diesem Studium genau diesen Mix aus beiden Fächern bekomme.

Ich kann euch nur empfehlen Dual zu studieren, da mir die Praxisphase im Unternehmen extrem viel weitergeholfen hat und natürlich bekommt man auch ein Gehalt :D

Du musst eigentlich nicht viele Vorkenntnisse mitringen, da in den ersten Semestern alle auf denselben Stand gebracht werden. Wenn Du noch weitere Fragen hast, dann melde dich doch einfach.​

Mehr erfahren?
Ich beantworte Fragen gerne per E-Mail

eingestellt am 12. Februar 2020

Kickstart für die Karriere

Wirtschaftsinformatik – Application Management

Felix Monschein

Kickstart für die Karriere

Das duale Studium ist ein Kickstart für die Karriere. Nach nur 3 Jahren hat man mit der gesammelten Berufserfahrung und einem Bachelorabschluss alle Möglichkeiten offen und kann direkt in der Praxis durchstarten oder sein Wissen in einem Masterstudium vertiefen.

eingestellt am 15. Dezember 2020

Immer wieder Duales Studium!

Wirtschaftsinformatik

Robin Gerspach

Immer wieder Duales Studium!

Ich habe mich bei meiner Studienwahl für die Wirtschaftsinformatik mit den Wahlmodulen des Software Engineerings entschieden. Hier steht besonders die Entwicklung im Vordergrund. Es werden einige Projekte durchgeführt, bei denen man beispielsweise eine kleinere App entwickeln muss. Dies hat einen sehr großen Lerneffekt. Das Gelernte konnte ich anschließend optimal mit in die Praxis nehmen und dort einsetzen, was bei meinem Unternehmen, der Coop Genossenschaft, sehr gut ankam.

Ich habe mich damals für diese Studienrichtung entschieden, da ich bereits im Vorfeld eine Ausbildung im Bereich Informatik abgeschlossen hatte und meine Kenntnisse weiter vertiefen wollte. Zudem motiviert es mich zu sehen, wie ich durch meine Entwicklungen etwas erschaffen kann, was vorher nicht da war und von dem ich später sagen kann: "Schau mal, das habe ich gemacht." Könnte ich nochmals wählen, würde ich mich immer wieder für das Duale Studium entscheiden.

eingestellt am 18. Januar 2021

Greifbar, abwechslungsreich und anwendungsbezogen

Wirtschaftsinformatik

Michaela Schludecker

Greifbar, abwechslungsreich und anwendungsbezogen

Der Wechsel zwischen Theorie und Praxis macht das Studium greifbar, abwechslungsreich und anwendungsbezogen. Außerdem lernt man durch Diskussionen mit Studierenden andere Unternehmen und deren Umsetzungen kennen. Die gelernte Theorie lässt sich in den Unternehmen an echten Projekten umsetzen.

eingestellt am 18. Januar 2021

Für mich der richtige Weg!

Informatik

Felix Thoma

Für mich der richtige Weg!

Ich bin der Felix und ich studiere Informatik im Pionierkurs des neuen Formats TIF18A-G1 Informatik. Ich habe schon ein paar Semester mehr auf dem Buckel, da ich zuvor vier Jahre an der Universität in Ulm hinter mich gebracht habe, um dann bei der DHBW nochmal bei 0 zu beginnen. Natürlich sind hier nur die Credit-Points gemeint, denn ich habe viel Wissen und Erfahrungen aus meinem vorherigen Studium mitgenommen. Neben den ziemlich umfangreichen Vorkenntnissen, erlaubt mir das außerdem diese Erfahrungen euch zu teilen.

Ich bin seit dem technischen Gymnasium in der IT unterwegs, wenngleich ich auch vorher schon so manche Kenntnisse aus Praktika und Hobbies angesammelt hatte. In Ulm hab ich dann noch die Elektrotechnik in mein Studium aufgenommen. Da mein Studium kaum mehr voran ging, habe ich ein halbes Jahr bei der Axians IAS in Ulm gearbeitet. Danach habe ich beschlossen, das Uni Studium sein zu lassen und mich statt dessen im Dualen zu versuchen. Für mich war das sicher der richtige Weg!

Ich kann euch aus einer anderen Perspektive Eindrücke, Tipps und Ideen geben, auf die ihr selbst vielleicht nicht gekommen währt. Wenn es also mal wo hakt, ihr nicht weiter wisst oder einfach ein paar aufmunternde Worte braucht, lasst von euch hören! Ich bin sicher es findet sich auch für euch ein passende Weg.

Mehr erfahren?
Ich beantworte Fragen gerne per E-Mail

eingestellt am 06. August 2020

Fachwissen direkt einbringen

Informatik

Can Altas

Fachwissen direkt einbringen

Ein Studium an der DHBW Lörrach in der Informatik bietet die Möglichkeit Theorie und Praxis zu vereinen. In den Theorie-Semestern werden neue Methoden und Konzepte erlernt, welche in der darauffolgenden Praxis-Phasen angewandt werden können. Während meines Studiums an der DHBW Lörrach war ich beim Fraunhofer-Institut für Kurzzeitdynamik, Ernst-Mach-Institut, EMI in der Gruppe Sicherheits- und Effizienzanalyse tätig. Ich konnte in aktuellen Forschungsprojekten mitwirken und eigene Ideen einbringen, sowie mein Fachwissen in diesen einsetzen und weiter ausbauen.

eingestellt am 18. Januar 2021

Erfahrungen sammeln!

Maschinenbau

Lukas Britsche

Erfahrungen sammeln!

Mein Name ist Lukas, ich bin 26 Jahre alt und studiere aktuell im 6. Semester Maschinenbau an der DHBW Lörrach.

Schon auf dem Technischen Gymnasium war mir klar, dass ich studieren will. Nachdem ich schon in der Ausbildung eine duale Ausbildung genießen durfte, habe ich mich für ein Duales Studium an der DHBW Lörrach entschieden. Ausschlaggebend für mich war auch der kurze Anfahrtsweg, da ich aus dem Landkreis Lörrach stamme.

Vor meinem Studium an der DHBW Lörrach habe ich bereits eine Ausbildung zum Feinwerkmechaniker Fachrichtung Werkzeugbau absolviert. Nach meiner Ausbildung wechselte ich zu der Firma Conductix Wampfler, um mein Duales Studium zu starten. Neben den ganzen beruflichen Dingen bin ich auch in der freiwilligen Feuerwehr, in der Fasnacht und im Sport tätig. 

An der DHBW Lörrach habe ich nur positive Erfahrungen gesammelt. Alle Dozenten sowie die Studiengangsleitungen sind freundlich. Sie haben jederzeit ein offenes Ohr, wenn Fragen und Anregungen anstehen. Solltet ihr dennoch Fragen haben und euch lieber mit Studierenden unterhalten wollen, dann dürft ihr euch gerne bei mir melden!

Mehr erfahren?
Ich beantworte Fragen gerne per E-Mail

eingestellt am 06. April 2021

Entscheidung für das Duale Studium

BWL – Gesundheitsmanagement

Sarah Kunz

Entscheidung für das Duale Studium

„In Kürze die DHBW-Zeit beschreiben“ ist gar nicht so einfach: Sehr guter Kontakt zwischen Dozenten und Studierenden, praxisnahe Vorlesungen von denen man in den Praxisphasen absolut profitiert und Kommilitonen, die die Zeit in Lörrach einmalig machen und zu Freunden wurden. Nicht zu vergessen sind die vielen Projekte, die neben der Uni möglich sind (NMUN etc.). Ich würde mich immer wieder für das Studium entscheiden!

eingestellt am 15. Dezember 2020

Einzigartiger Weg in den Beruf

Mechatronik Trinational

Vadim Allheily

Einzigartiger Weg in den Beruf

Das Duale Studium im Bereich Mechatronik Trinational an der DHBW Lörrach bietet die Möglichkeit, sich persönlich im Bereich Management sowie in vielseitigen wissenschaftlichen und technischen Fachgebieten zu verbessern. Besonders die Multikulturalität steht im Mittelpunkt des Studiums, da die Ausbildung abwechselnd in Frankreich, in Deutschland und in der Schweiz stattfindet, und mehrere ausländische Unternehmenspraktika beinhaltet. Dadurch ist auch der Lehrplan ein einzigartiger Weg, seine Fremdsprachenkenntnisse zu vertiefen sowie die Arbeitsmethoden unserer grenzüberschreitenden Kollegen zu entdecken. Der Einstieg in die Triregio-Berufswelt ist mit diesem Ansatz auf jeden Fall optimal vorbereitet.

Le double programme d’étude de la formation mécatronique trinationale à la DHBW Lörrach permet de se former au management et de perfectionner ses connaissances dans de nombreux domaines d’études techniques et scientifiques. La multiculturalité est également au cœur du cursus d’apprentissage, puisque la formation se déroule alternativement en France, en Allemagne et en Suisse et inclut plusieurs périodes de stage en entreprise à l’étranger. Il s’agit donc une opportunité unique afin d’améliorer ses connaissances linguistiques et de découvrir les méthodes de travail de nos collègues transfrontaliers, ce qui par la suite facilite pleinement l’insertion professionnelle au sein de l’espace Triregio.

eingestellt am 18. Januar 2021

Eine bereichernde Erfahrung

BWL – Tourismus, Hotellerie und Gastronomie

Florian Fuchs

Eine bereichernde Erfahrung

Ich habe mich für das duale Studium BWL - Tourismus, Hotellerie und Gastronomie" entschieden, weil ich die enge Verknüpfung theoretischer und praktischer Aspekte des Hotelmanagements sehr schätze. Sie geben einem nützliche Erfahrungen für den weiteren persönlichen Lebensweg und ermöglichen von Beginn an, professionelle Kontakte zu knüpfen. Nicht zuletzt ist auch der dreimonatige Wechsel zwischen Theorie- und Praxisphasen eine bereichernde Erfahrung, um sich mit seinen Kolleginnen und Kollegen austauschen zu können.

eingestellt am 18. Januar 2021

Einblick in unterschiedlichste Branchen

BWL – Finanzdienstleistungen

Svenja Friedlin

Einblick in unterschiedlichste Branchen

Meine Erfahrung aus dem Studium BWL-Finanzdienstleistungen? Das Studium ermöglicht mir, die Finanzwelt und aktuelle Wirtschaftsnachrichten besser zu verstehen. Der Austausch zwischen meinen Kommilitonen und mir bietet weite Einblicke in unterschiedlichste Branchen der Finanzdienstleistung.

eingestellt am 18. Januar 2021

Die perfekte Mischung zwischen Theorie und Praxis

Maschinenbau

Jana Müller

Die perfekte Mischung zwischen Theorie und Praxis

Ich bin Jana und habe 2020 begonnen hier an der DHBW Maschinenbau zu studieren. Mein Dualer Partner ARaymond in Lörrach stellt Schnellbefestigungssysteme für die Automobilindustrie her.

Mein beruflicher Weg begann in einem ganz anderen Bereich. Nach meinem Realschulabschluss absolvierte ich eine Ausbildung als Mediengestalterin. Während meiner Ausbildung merkte ich aber, dass ich mich mehr in den technischen Bereich orientieren will. Direkt danach holte ich deshalb meine Fachhochschulreife mit technischem Schwerpunkt nach, um anschließend Maschinenbau studieren zu können.

Vor der Bewerbung fehlte dann nur noch der Studienfähigkeitstest an der DHBW in Heilbronn, um mit Fachhochschulreife die Voraussetzungen zu erfüllen.

Durch das duale Studium hat man die perfekte Mischung zwischen Lernen von theoretischem Fachwissen und der praktischen Umsetzung während der Praxisphase im Unternehmen. Während des Studium bekommt man ein weit gefächertes Wissen vermittelt. Obwohl ich durch die Corona-Pandemie direkt mit online Unterricht starten musste, funktioniert die Organisation des Unterrichts wirklich super.

Wenn du noch Fragen hast kannst du dich gerne bei mir melden. :)

Mehr erfahren?
Ich beantworte Fragen gerne per E-Mail

eingestellt am 03. Februar 2021

Die perfekte Mischung

BWL – Gesundheitsmanagement

Samira Trautwein

Die perfekte Mischung

In meinem Partnerunternehmen DJO hatte ich während des Studiums die Möglichkeit, Einblicke in vielen verschiedenen Bereichen zu erlangen. Dadurch konnte ich herausfinden, was mich am meisten interessiert, sodass ich nun auch nach dem Studium noch dort arbeite. Die Kombination aus den betriebswirtschaftlichen Inhalten des Studiums und gelerntem aus den Bereichen Gesundheitswesen und Medizin halte ich für eine perfekte Mischung, denn beides kommt mir jeden Tag bei der Arbeit im Produktmanagement zugute.

eingestellt am 16. Dezember 2020

Die ideale Mischung

BWL – Personalmanagement

Annika Wulff

Die ideale Mischung

Der regelmäßige Wechsel zwischen Theorie und Praxis war für mich die ideale Mischung um genau das Tätigkeitsfeld im Personal zu finden, das zu mir passt. Ausgerüstet mit Fachwissen, Flexibilität, Selbstorganisation und vielem mehr sind wir Absolventen auf dem Arbeitsmarkt gefragter denn je.

eingestellt am 18. Januar 2021

Breit gefächert = viele tolle Möglichkeiten!

Wirtschaftsinformatik -Application Management

Gianluca Rotzinger

Breit gefächert = viele tolle Möglichkeiten!

Ich studiere an der DHBW seit Oktober 2019 Wirtschaftsinformatik mit Schwerpunkt Consulting. Nachdem ich mein Abi am Wirtschaftsgymnasium in Waldshut gemacht habe, habe ich mir aber erstmal eine Auszeit zum Reisen genommen. Nach dem ganzen Lernen tut es gut, mal weg zu kommen und neue Erfahrungen zu machen! :)

In meinem Unternehmen, der eschbach GmbH, bin ich als Bindeglied zwischen den Abteilungen Sales und Marketing tätig. Die Arbeit ist sehr abwechslungsreich und macht Spaß. 

Wirtschaftsinformatik ist breit gefächert und bietet deshalb später viele Möglichkeiten. Einerseits erhält man durch den Studiengang Einblick in sehr viele verschiedene Bereiche und kann so feststellen was einem gefällt und was nicht. Andererseits Ist man nach dem Studium relativ frei in der Entscheidung, welche Richtung man einschlagen möchte. 

Ich beantworte gerne all eure Fragen und versuch euch so einen besseren Einblick zu geben! :)​

Mehr erfahren?
Ich beantworte Fragen gerne per E-Mail

eingestellt am 04. Februar 2020

Bewährtes System!

Wirtschaftsinformatik - Application Management

Marvin Macqua

Bewährtes System!

Mein Name ist Marvin und ich studiere seit 2018 an der DHBW Lörrach Wirtschaftsinformatik, Fachrichtung "Application Management".

Nachdem ich meine Ausbildung als Fachinformatiker beendet hatte wollte ich in dem Bereich weiterkommen und ein Studium beginnen. Die DHBW sowie das Zentrum für Bilddiagnostik bieten mir hierfür die großartige Möglichkeit zwischen Theorie und Praxis abzuwechseln. Das System fand ich bereits in der Ausbildung super, für das Studium hat es sich ebenfalls bewährt!

Die DHBW Lörrach bietet neben dem täglichen Lernen ebenfalls viele Möglichkeiten sein Studentenleben auszukosten. Die örtliche STUV sorgt sich gut um ihre Studenten und veranstaltet Treffen, Partys und vieles mehr.

Das Studium selbst ist für jeden machbar und solltest du in einem bestimmten Fachgebiet Probleme haben, dann wird dir an der DHBW stets geholfen. Neben Einführungskursen werden auch Lerntreffen veranstaltet und fehlendes Wissen aufgearbeitet.

Solltest du trotzdem Zweifel haben oder dir weiterhin noch etwas unklar sein, kannst du dich gerne jederzeit bei mir melden. 

Mehr erfahren?
Ich beantworte Fragen gerne per E-Mail

eingestellt am 14. Oktober 2020

An Herausforderungen wachsen.

Maschinenbau

Sebastian Zimmermann

An Herausforderungen wachsen.

Ich bin Sebastian, 24 Jahre alt und studiere Maschinenbau im 3. Semester (Stand 03.02.21). Meinen Weg habe ich mit einer Ausbildung zum Chemisch-Technischen-Assistenten begonnen. Anschließend habe ich in zwei Jahren mein Abitur an einer technischen Oberschule gemacht und war danach noch ein Jahr auf Reisen.

Mein dualer Partner ist die Firma allsafe GmbH & Co. KG in Engen, unweit vom Bodensee. Hier kann ich Inhalte aus dem Studium anwenden. Durch die Mitarbeiter im Prozess lerne ich auch Dinge, die nicht im Studium vorkommen. Insgesamt macht die Arbeit viel Spaß und die Aufgaben stellen eine Herausforderung dar, an denen ich täglich wachsen kann.

Der Entschluss Maschinenbau zu studieren war relativ spontan. Kleiner Tipp, bewerbt euch zeitig. Eigentlich wollte ich Physik an der Universität Basel studieren. Was mich überzeugt hat, war mein Hobby „Motorrad“ und die Faszination technischer Zusammenhänge. Für mich gibt es nichts Schöneres, als an etwas zu basteln oder etwas auszutüfteln und zu sehen, dass das tatsächlich funktioniert bzw. den Zusammenhang dahinter zu verstehen.

Ich hatte die Wahl zwischen den DHBW Standorten Lörrach und Friedrichshafen. Zu meiner Entscheidung hat mich in erster Linie der Bezug zur Heimat getrieben. Ich bin geboren und aufgewachsen im Schwarzwald. Abgesehen davon habe ich von Kollegen viel Positives von der DHBW Lörrach gehört und kann diese Eindrücke nur bestätigen.

Das Studium hat es in Bezug auf die Arbeitsintensität "in sich". Das sollte dich aber nicht davon abhalten deinem Wunsch nachzugehen. Häufig habe ich Argumente wie "dafür verdienst du als Ingenieur viel Geld" oder "Später hast du dafür einen sicheren Job" gehört. Wenn das nicht deine Hauptgründe sind, dann wird dir das Studium mit Sicherheit viel Spaß machen.

Zum Schluss noch die Frage Universität oder DHBW? Für mich ganz klar, DHBW. Das duale System bereitet auf eine Karriere in der Industrie vor und vermittelt direkten Kontakt mit dem späteren Berufsfeld. Das Gehalt, das du vom dualen Partner erhältst, ist natürlich noch ein netter Bonus.

Wenn du noch Fragen hast, fühl dich frei und kontaktier mich

Mehr erfahren?
Ich beantworte Fragen gerne per E-Mail

eingestellt am 09. April 2021

"Immer wieder DHBW!"

Informatik

Thomas Heuckeroth

"Immer wieder DHBW!"

Ich studierte technische Informatik an der DHBW Lörrach, einen Studiengang, den es heute so nicht mehr gibt. Ich bin aber nach wie vor davon der Überzeugung, dass das Duale Studium euch am besten auf eine erfolgreiche Karriere vorbereitet.

Nach einem Dualen Studium, einem Partnerunternehmen in Basel, erlaubte mir die praktische Erfahrung und die Angewandte Wissenschaft in Unternehmen wie Endress+Hauser, Novartis und Roche Fuß zu fassen.

Auch heute noch bevorzuge ich als Führungskraft im Senior Management bei Emirates Airline in Dubai, VAE, Kandidaten mit der Dualen Ausbildung. Diese zeichnen sich als pragmatisch, sehr versiert aus und verstehen den „Business Kontext“ viel besser und schneller. Über 20 Jahre nach dem Abschluss meines Studiums kann ich heute noch sagen: „Immer wieder DHBW!“

eingestellt am 19. November 2020

Auslandsaufenthalt

Jana Neudecker

Jana Neudecker über Auslandsaufenthalte während der Praxis- und Theoriephase. Unterstützt wurde sie dabei vom International Office der DHBW Lörrach.

 

eingestellt am 27. August 2021

Maschinenbau

Lena Littin

Mein Name ist Lena und ich studiere momentan im 6. Semester Allgemeiner Maschinenbau an der DHBW Lörrach. Mein Ausbildungsunternehmen ist die allsafe GmbH & Co. KG in Engen.

Aufgrund meiner Affinität zu Technik und meiner Liebe zur Mathematik habe ich mich für ein duales Studium entschieden. Da ich in Lörrach aufgewachsen bin war die Entscheidung für eine andere Hochschule als die DHBW Lörrach obsolet.

Neben den großartigen Menschen hier gibt es aber noch viele attraktive Freizeitangebote. Viele davon werden von der DHBW unterstützt.

Vorteil eines dualen Studiums sind die Praxisphasen, in denen die Theorie praktisch angewandt werden kann. Im Gegensatz zu anderen Studiengängen haben wir im Maschinenbau die Möglichkeit alles selbst in den Werkstätten der DH und des Ausbildungsbetriebes zusammenzubauen, sowie Versuche durchzuführen.

Ein Plus ist aber natürlich auch die monatliche Vergütung, die aber auf der anderen Seite auch hart erarbeitet werden muss. Wer sich für ein duales Studium, insbesondere für den Bereich Maschinenbau entscheidet, sollte nicht faul sein. Jedoch kann ich euch sagen, es lohnt sich!

Falls ihr mehr wissen wollt, zögert nicht und schreibt mit einfach eine Nachricht.

Mehr erfahren?
Ich beantworte Fragen gerne per E-Mail

eingestellt am 06. April 2021

Maschinenbau

Jonathan Wahl

Ich bin Jonathan. Nun im vierten Semester an der DHBW Lörrach. Hier studiere ich Maschinenbau und im Wechsel zu den Theoriephasen bin ich in der Firma ROTZLER in Steinen. Da komme ich auch her, aus Steinen. Und hier wohne ich nach wie vor. Ist eben schön günstig. ;)

Sehr gerne verbringe ich meine Zeit draußen an der Luft. Fahrrad fahren, Spikeball und laufen… Freitags und sonntags bin ich in der AB Gemeinde Steinen und besuche dort die Gottesdienste sowie Jugendveranstaltungen und helfe bei dergleichen aus Überzeugung mit. Z. B. beim Kinder-Ferien-Club, kurz KFC (hierzu gibt’s auch Videos auf YouTube, vielleicht findest du mich ja in einem).

Wie ist es zum Maschinenbaustudium an der DHBW gekommen? – Ganz einfach: beworben und angenommen. Naja, nicht ganz.
Dass ich etwas Technisches machen werde stand früh fest. Deutsch und Latein waren zwar schön zu hören und auch interessant, aber Germanistik oder etwas dergleichen zu studieren…? Puuh…
Da liegen die Interessen doch anders.
So gibt ein Maschinenbaustudium viele technischen Grundlagen weiter. Auf diesen kann später in alle Richtungen aufgebaut werden. Sprich Projektmanagement oder aber Berechnung und Konstruktion.
Drittens bietet das duale Studium den perfekten Praxisbezug. Ich durfte schon vieles wieder im Unternehmen aus der Theorie hervorholen und anwenden. Z. B. eine Bewertungsmatrix oder Festigkeitsberechnung. Man merkt auch schnell, was man eventuell wieder vergessen kann ;). Bzw. man weiß ja dann, wo man es findet :D.
Ein weiterer Grund ist der finanzielle Aspekt. Sein eigenes Geld zu verdienen und lernen zu verwalten sind ganz neue Erfahrungen. Das lernt man auf der Schule höchstens bei sehr engagierten Lehrern oder in einer AG.

Das mal als kleiner Überblick. Wenn du noch mehr wissen willst, schreib mir doch gerne.

Mehr erfahren?
Ich beantworte Fragen gerne per E-Mail

eingestellt am 09. April 2021